In dieser Station läuft einmal alles zusammen, was für das schnelle Internet im Projektgebiet Altentreptow wichtig ist: Die gebündelten Glasfaserleitungen werden von der sogenannten PoP-Station (Point of Presence) weiter zu kleineren Verteilerschränken – den Multifunktionsgehäusen und Netzverteilern – verlegt, bis schließlich die einzelnen Glasfasern einer Leitung direkt ins Haus geführt werden.

© neu.sw

Die PoP-Station ist der zentrale Hauptverteiler in einem Projektgebiet. Ohne sie wird es nichts mit der ultraschnellen Internetversorgung. In diesem Fall steht sie in Altentreptow und versorgt neben der Stadt an der Tollense auch die Gemeinden Blankenhof, Breesen, Groß Teetzleben, Kuckssee, Mölln, Neddemin, Wulkenzin und Zirzow mit bis zu 1 Gbit/s Highspeed-Internet.

Ein Schwerlastkran nahm die 40 Tonnen schwere Station an den Haken, um sie zentimetergenau in die extra dafür vorgesehene Baugrube abzuladen. 8 mal 3 Meter groß, klimatisiert und später mit hochmoderner Technik ausgerüstet, ist sie das Herzstück für das Projektgebiet Altentreptow.

Auch in unseren anderen Ausbaugebieten stehen diese wichtigen „Herzen“: In Salow laufen die Glasfasern für das Friedländer Gebiet zusammen, in Rosenow für unser erstes Projektgebiet Stavenhagen Land.
Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser gespeichert werden und dazu dienen, unsere Webpräsenz nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an. Eine Übersicht über die verwendeten Cookies finden Sie hier. Damit wir Ihnen bestmögliche Online-Services anbieten können, empfehlen wir Ihnen, die Platzierung der Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren.
akzeptieren
ablehnen