Unser Netz für alle wächst weiter, denn jetzt wird auch in Altentreptow und Penzlin gebaut. Die beiden Projektgebiete sind Nummer vier und fünf im Rahmen des Breitbandausbaus für den unsere neu.sw Tochterfirma neu-medianet den Zuschlag erhalten hat.

In Penzlin haben die Baumaßnahmen für den
Breitbandausbau vor Kurzem begonnen. © neu.sw

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde sowohl in Penzlin als auch in Altentreptow auf einen offiziellen Spatenstich verzichtet. Aber auch ohne feierlichen Auftakt werden seit dieser Woche nun Gräben ausgehoben und Glasfaserkabel verlegt. „Wir freuen uns, dass es jetzt auch in unseren beiden zuletzt dazu gekommenen Projektgebieten endlich losgeht“, sagt Lutz Jungnickel, Betriebsleiter und Prokurist der neu-medianet.

Die Mitarbeiter der Firma Dankers verlegen
Glasfaserkabel in Altentreptow. © neu.sw

Obwohl die Arbeiten auch während des Corona-Shutdowns nicht komplett ruhten. Der Leitungsbau ging in den anderen drei Projektgebieten voran, wenn auch deutlich langsamer als geplant. Und Hausanschlüsse wurden für die Inbetriebnahmen vorbereitet.

Seit den beschlossenen Lockerungsmaßnahmen sind jetzt auch wieder Kundenbesuche unserer Techniker möglich – natürlich immer unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gehört ebenso dazu wie der Mindestabstand von 1,5 Metern. „Viele haben darauf gewartet, dass wieder Inbetriebnahmen erfolgen und freuen sich, dass es weitergeht und sie nun ihren ersehnten Internetanschluss erhalten. Gleichzeitig werden aber auch viele Beratungstermine mit neuen Kunden vereinbart“, sagt Betriebsleiter Lutz Jungnickel.

Denn bevor unsere Techniker zum Einsatz kommen, fahren zunächst unsere Kundenberater zu jedem Interessenten nach Hause. So wie Stefan Schenk und Alexander Lukesch, die zu unserem Glasnost-Team gehören. Sie setzen sich nun wieder jeden Tag ins Auto, um Beratungsgespräche zu unseren Produkten zu führen und sich die baulichen Gegebenheiten direkt vor Ort anzusehen. Mit dabei haben auch sie eine Mund-Nasen-Maske sowie Desinfektionsmittel. Erreichbar waren unsere Berater zwar auch in den vergangenen Wochen, aber eben nur telefonisch. Oft aber ist ein individuelles Gespräch wichtig, um alle Details und Wünsche abzuklären, wissen die beiden Kundenberater aus Erfahrung.

Alexander Lukesch (vorn) und Stefan Schenk fahren zu Interessenten in die
Projektgebiete und beraten u.a. zu verfügbaren Internetprodukten. © neu.sw



Wenn auch Sie Interesse an einem ultraschnellem Internetanschluss haben, kontaktieren Sie uns unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 3500-800 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser gespeichert werden und dazu dienen, unsere Webpräsenz nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an. Eine Übersicht über die verwendeten Cookies finden Sie hier. Damit wir Ihnen bestmögliche Online-Services anbieten können, empfehlen wir Ihnen, die Platzierung der Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren.
akzeptieren
ablehnen